Sie möchten als Gewerbetreibender selbst zum eigenen Automatenaufsteller in Ihrem oder einem fremden Gastronomiebetrieb werden und somit über den gesamten Kasseninhalt verfügen?

Folgende Dinge sind zu beachten um selbst Geldspielgeräte in der Gastronomie aufstellen und betreiben zu dürfen:

1. Aufstellerlaubnis gem. §33c Gewerbeordnung

  • Polizeiliches Führungszeugnis
  • Unbedenklichkeitsbestätigung vom Finanzamt
  • Nachweis über ein Suchtpräventionsseminar (z.B. über die IHK)
  • Betriebliches Sozialkonzept für Glückspielbetriebe (diverse Anbieter)

2. Geeignetheitsbestätigung

Prüfung durch das Ordnungsamt ob die Betriebsräume den gesetzlichen Vorschriften entsprechen um Geldspielgeräte betreiben zu dürfen. z.B. Art, Beschaffenheit, Lage etc. je nach Bundesland & Kommune unterschiedlich.

Weitere Details erfahren Sie bei Ihrem zuständigen Ordnungsamt.

Unser Angebot

  • keine Kaution*
  • keine Mietsonderzahlung*
  • keine Frachtkosten
  • Geräte von allen Herstellern
  • absolute Flexibilität
  • Austausch- und Umtauschmöglichkeit
  • kostenlose Updates
  • kostenlose Beratung für Existenzgründer
  • keine Zulassungsgebühren
  • keine „Handlingspauschale“
  • Aufstellung durch qualifizierte Mitarbeiter
  • Bundesweiter Kundendienst
* entsprechende Bonität vorausgesetzt

Hinweis:

Diese Informationen enthalten nur erste Hinweise und erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Obwohl es mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt wurde, kann eine Haftung für die inhaltliche Richtigkeit nicht übernommen werden.